Über mich

Hunde helfen Menschen und ich bilde sie dafür aus.

Über mich und Informationen zur Ausbildung

wiebke_vormsteinMein Name ist Wiebke Vormstein. Ich bin Diplom-Grafikerin und Servicehundetrainerin und arbeite seit 1999 mit meinen Hunden in einer Behindertenwerkstatt in der Kunsttherapie und tiergestützten Therapie mit Jugendlichen und Erwachsenen mit körperlichen und geistigen Behinderungen. Darüber hinaus arbeite ich tiergestützt in Kindergärten, Schulen und Altenheimen.

Seitdem ich im Jahr 2000 die Ausbildung zur Servicehundetrainerin absolviert habe, bilde ich Rollstuhlbegleithunde und andere Servicehunde (Signalhunde, Epilepsiehunde) und Therapiehunde (z.B. für die Ergo-, Physio- oder Psychotherapie) sowie Schul- und Kindergartenhunden aus.

Diese Ausbildung erfolgt bei mir aus Überzeugung sehr individuell, denn die Anforderungen an das jeweilige Mensch-Hund-Team variieren je nach Beruf bzw. Einsatzwunsch des Hundes sehr stark. So braucht bspw. eine Psychotherapeutin einen „anderen Hund“ als eine Physiotherapeutin und die Aufgaben des einen Servicehundes gleichen nicht den Aufgaben eines anderen Servicehundes.

wiebke_vormstein1Auch die Voraussetzungen, wie z.B. Alter und Ausbildungsstand des Hundes (sofern bereits ein Hund vorhanden ist) oder das Vorwissen der Besitzer, sind bei jedem Mensch-Hund-Team anders und finden deshalb in meiner Ausbildung Berücksichtigung.

Für einen Therapie-, Schul- oder Kindergartenhund findet die Ausbildung in der Regel 1x im Monat statt. Dieser Rhythmus hat sich bisher bewährt, da Sie in der Zwischenzeit mit Ihrem Hund selbstständig weiterarbeiten. Sollte mehr oder weniger Unterstützung notwendig sein, kann jedoch auch die zeitliche Gestaltung flexibel gehandhabt werden.

Die Theorieausbildung ist für alle Ausbildungsteilnehmer identisch und hat folgende Inhalte:

Modul 1:
– Entwicklungsphasen des Hundes
– Instinkte des Hundes
– Funktionsorientierte Rasseeinteilung

Modul 2:
– Kommunikation Hund-Hund und Hund-Mensch

Modul 3:
– Lernen: Was ist Lernen?
– Wie lernt der Hund? Klassische und operante Konditionierung
– Der Hund in der aktiven Lernrolle

Modul 4:
– Definition Therapiehund
– Anforderungen an den Hund und an den Hundehalter
– Achtung: Überforderung: Was ist Stress; Stresssignale beim Hund erkennen
– Der Hund im Arbeitsfeld; Grundaufbau eines tiergestützten Einsatzes im individuellen Arbeitsfeld

Ich arbeite sehr praxisorientiert, so dass auch in den Theorieblöcken immer wieder praktische Übungen eingebaut werden.

Zu den praktischen Elementen gehören z.B.:
– Erziehung
– Kommandoliste und Erarbeiten neuer Kommandos
– Übungen zum Beziehungsaufbau
– Vorstellen und Einsatz diverser Therapiematerialien
– tiergestützte Förderspiele
– Simulation von Einsätzen
– Anleitung von Einsätzen im Arbeitsfeld und Reflexion

wiebke_vormstein2Aufgrund der individuellen Ausbildungsform gibt es keinen fixen Ausbildungspreis und keine festgelegte Ausbildungsdauer. Die Ausbildung ist in einer Kleingruppe (max. 3 Mensch-Hund-Teams) oder im Einzeltraining möglich. Eine Einzelstunde für die Praxis kostet 40 Euro zzgl. Mwst. Die vier Theoriemodule sind immer 3-stündig und kosten 70 Euro pro Stunde zzgl. Mwst. Sowohl in der Praxis als auch in der Theorie reduziert sich der Betrag für den Einzelnen entsprechend, wenn in der Kleingruppe gearbeitet wird.
Bei der Ausbildung für Servicehunde ist die Anforderung an jedes Mensch-Hund-Team so einzigartig, dass der Weg der Ausbildung nur in einem persönlichen Gespräch geklärt werden kann. Bei Fragen rufen Sie mich gerne an.